Ueberschrift
Katzenstatue
Unsere Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10 - 12 Uhr
16 - 18 Uhr
Samstag 10 - 12 Uhr
Sonn- und Feiertage geschlossen

Warum Öffnungszeiten?



Leider kommt es immer wieder vor, dass sich einzelne Kunden nicht an unsere Öffnungszeiten halten und selbst an Sonn- und Feiertagen ihre Katzen bringen oder holen wollen.

Deshalb möchten wir Ihnen einmal einen typischen Tagesablauf in der Pension schildern und Ihnen dadurch zeigen, welche Probleme uns das Nichteinhalten der Öffnungszeiten bereitet.

6:00 Der Wecker klingelt. Ein neuer Tag in der Pension beginnt. Nur noch schnell ins Bad und los geht's.
6:30 Ein erster Gang durch die Pension. Es müssen die Überraschungen der vergangenen Nacht beseitigt, die Katzen gefüttert und die Pension sauber gemacht werden. Nicht zu vergessen, dass unsere Gäste ja auch noch betreut werden wollen und ihre wohlverdienten Streicheleinheiten einfordern. Und natürlich müssen die Quartiere für die heutigen Neuankömlinge vorbereitet werden.
8:00 Ein kleines Frühstück. Achja, die eigenen Tiger wollen ja auch noch versorgt werden.
8:30 Es folgt die lästige, aber notwendige Büroarbeit: E-Mails beantworten, Bestellungen tätigen, Telefonate führen. Halt alles, was rund um das Büro so anfällt.
9:30 Kurz vor dem Beginn der Öffnungszeiten nochmal durch die Pension gucken und nach dem Rechten sehen. Natürlich werden auch dabei Streicheleinheiten verteilt.
10:00 Hereinspaziert, die Pension ist geöffnet. Es werden neuen Kunden unsere Räumlichkeiten gezeigt und Beratungsgespräche geführt. Neuankömmlinge werden in ihre Zimmer geleitet und Tiger, die am heutigen Tage ausziehen, verabschiedet.
12:30 Mittagszeit! Mal sehen, ob es heute mit einem Mittagessen klappt. Selbst wenn, wird es eh wieder kalt werden, da zwischendurch immer wieder das Telefon klingelt.
13:30 Jetzt folgt der unangenehmste Teil des Tages: Telefonieren mit unseren Lieferanten, um günstige Konditionen für Katzenfutter und sonstigen -bedarf auszuhandeln. Schließlich wollen wir Ihren Tiger auch weiterhin möglichst kostengünstig betreuen.
14:00 Zeit, sich mal wieder um unsere Gäste zu kümmern. Jetzt ist Wellness, Spiel und Spaß angesagt. Aber natürlich müssen auch die Katzentoiletten gegebenenfalls wieder gereinigt und die Zimmer für die nachmittäglichen Neuankömlinge vorbereitet werden.
16:00 Öffnungszeiten Teil II mit dem gleichen Programm wie am Vormittag.
18:30 Noch kurz einen Blick in die Pension werfen. Aber jetzt muss erstmal der leere Magen wenigstens ein wenig gefüllt werden.
19:00 Jetzt wird es Zeit, die tagsüber gelieferte Waren zu überprüfen, auszupacken und zu verstauen.
19:30 Einige unsere Gäste benötigen Medikamente, die Ihnen jetzt verabreicht werden. Ansonsten sind alle Tiger gesund. Sprich: Heute müssen wir nicht noch dem Tierarzt einen Besuch abstatten.
21:00 Ein letzter Gang durch die Pension. Die letzten Katzen werden versorgt und reichlich Streicheleinheiten verteilt.
22:00 Es war mal wieder ein langer Tag in der Pension. Doch das zufriedene Schnurren unserer Gäste war es wert. Morgen ist Samstag. Da haben wir nur vormittags geöffnet. Doch ein Blick in den Kühlschrank sagt uns, dass wir anschließend dringend einkaufen müssen.
Sie sehen, eine Katzenpension lässt sich nicht mal so eben nebenbei führen. Vor allem nicht, wenn man, wie wir, den Anspruch hat, den Gasttigern einen rundum schönen Aufenthalt zu bieten.

Daneben bleibt leider nicht viel Zeit für unsere Erholung und die eigenen Tiger. Auch die Hausarbeit und was ansonsten noch im und rund um das Haus anfällt erledigt sich nicht von alleine.

Natürlich könnten wir eine Hilfskraft einstellen. Das würde jedoch auch bedeuten, dass wir den Tagespreis anheben müssten - und das wollen Sie doch sicher nicht, oder?

Wir bitten Sie daher noch einmal nachdrücklich, unsere Öffungszeiten zu respektieren. Dieses ist nicht nur in unserem, sondern auch im Interesse unserer Gäste - und somit auch in Ihrem!.

Zudem werden wir künftig beim Abholen oder Bringen ihres Tigers außerhalb der Öffnungszeiten einen Zuschlag i. H. v. 30,- Euro erheben müssen.